Lebenswertes Penzlin

Wir leben gerne in Penzlin

handmade  HeikeHoch



Webdesign:

Copyright © Alle Rechte vorbehalten.

Wählergruppe

Bürgerinitiative

Auf Facebook posten
Auf Twitter posten

Wahlprogramm für die Wählergruppe „Lebenswertes Penzlin“


Unser Name ist Programm: Wir stehen für die Bewahrung und Gestaltung eines lebenswerten Umfelds für uns Einwohner und unsere Besucher.

Penzlin – das sind 750 Jahre lebendige Geschichte im Spannungsfeld Kirche – Adel (insbesondere der Familie Malzahn) – Bürgerschaft und Landbevölkerung in einer von Eiszeit und Mensch geprägten legendenumwobenen, kulturhistorischen Landschaft.

Penzlin ist seit gut einem Jahr eine von nur acht anerkannten CittaSlow-Städten deutschlandweit, die einzige in MV! Von dieser Ausnahmestellung ist für Einwohner und Besucher unseres Stadtgebietes bislang kaum etwas zu bemerken! Alle Punkte unseres Programms unterstützen vollumfänglich den "CittaSlow"-Gedanken. Das CittaSlow soll kein Lippenbekenntnis bleiben, es will gelebt sein!

Darunter verstehen wir:

- Die Sicherung der Mitbestimmung aller Ortsteile Penzlins in der Kommunalpolitik. (angemessene Vertretung der Ortteilvertreter in allen kommunalen Gremien, vor allem Stadtvertretung und Hauptausschuss, Einbeziehung bei wichtigen Entscheidungen). Wir sind gegen eine „von Oben“ verordnete Schließung von Dorfgemeinschaftshäusern und Ortsfeuerwehren.

- Die Bewahrung und Gestaltung einer intakten Natur und Landschaft, als Quelle unser Wohn- und Lebensqualität. Das schließt kategorisch aus: Weitere Windkraftanlagen im Stadtgebiet, industrielle Massentierhaltung, Zurverfügungstellung von Flächen für die überregionale Entsorgung und Giftmüll. Wir lehnen die Privatisierung von Allgemeingut (wie z.B. Badestrände, Mollenstorfer Park) strikt ab:   

- Ausbau der Infrastruktur für die Naherholung und den Kleintourismus, insbesondere den Ausbau des Radwege- und Wanderwegenetzes; Vernetzung Penzlins mit den Ortsteilen und Einbindung in das überörtlichen Radwegenetz; Ausbau z.B. des Wanderweges um den Penzliner Stadtsee, Sicherung von Reit- und Fahrwegen,  verbesserte Vermarktung der Übernachtungsmöglichkeiten in der Stadt sowie den Ortsteilen (z.B. Zimmervermittlung über online-Portal der Stadt), Ausweisung eines Campingplatzes

- Die Entwicklung einer identitätsstiftenden Marke "Penzlin". Auf kulturellem Gebiet besteht schon eine gute Ausgangslage (Chöre, Burgfest, Sportvereine), ausbaufähig wäre noch der regionale Bezug von Handwerk und Gewerbe. Organistation regionaler Markttage mit identitätsstiftenden regionalen Produkten.

- Eine bestmögliche Unterstützungung der ansässigen Wirtschaft, z.B. durch Etablierung eines gesonderten Ansprechpartners in der Verwaltung

- Sicherung des Schulstandortes Penzlin, sowohl des Grund- als auch des Regionalschulstandortes ( Neubau der  Grundschule ), Unterstützung der Vereine in der Jugendarbeit. Verbesserung der Freizeitangebote für Jugendliche (z.B. Wiedereröffnung des Jugendclubs im Alten Rathaus),

- Transparenz bei Entscheidungsfindung in der Stadtvertretung und – verwaltung durch bessere Informationspolitik (Bsp. Veröffentlichung von Tagesordnung und Beschlussvorlagen der Stadtvertretersitzungen und Ausschüsse aktuell auch im Internet/Website der Stadt, Satzungsänderung: Sitzungen des Hauptausschusses sollen grundsätzlich öffentlich sein )

Aus eigenen Erfahrungen heraus treten wir für einen intensiveren Dialog zwischen den kommunalen Entscheidungsträgern und den Einwohnern des Stadtgebietes Penzlins ein. Es darf nicht wieder vorkommen, dass versucht wird, weitreichende und große Bevölkerungsgruppen betreffende Entscheidungen hinter verschlossenen Türen am Bürgerwillen vorbei auf den Weg zu bringen!