Lebenswertes Penzlin

Wir leben gerne in Penzlin

handmade  HeikeHoch



Webdesign:

Copyright © Alle Rechte vorbehalten.

Wählergruppe

Bürgerinitiative

Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Die Simulationen sollen dem Betrachter einen ungefähren Eindruck verschaffen, was da auf uns zukommen könnte. Sie sind nicht professionell angefertigt worden und erheben keinen Anspruch auf absolute Korrektheit, zumal dem Autor  noch gar keine konkreten Standorte vorliegen. Es wurde sich jedoch darum bemüht, in Etwa die Größe der neuen Anlagen nachzuempfinden. Auch können und sollen die eingefügten Objekte nicht den Eindruck einer Fotografie vermitteln. Es sei jedoch versichert, dass die sich (meistens) bewegenden Windkraftanlagen für den Beobachter ungleich präsenter erscheinen, als jede noch so gute Fotosimulation je vermitteln könnte.
Simulation 1
So könnte sich die Situation, vom Obelisken aus betrachtet, nach den derzeit in der WPL vorgestellten Plänen, den B-Plan zu ändern darstellen. 6 weitere Windräder, Gesamthöhe 150m.

Simulation 2
Ist der B-Plan einmal gekippt, besteht kein Grund mehr, die Höhenbeschränkung (90m) für die 5 bereits vorhandenen Anlagen aufrecht zu erhalten. Es wäre nur eine Frage der Zeit, dass im Zuge des "Repowerings" auch diese Anlagen auf "Norm" gebracht, also durch höhere und leistungsfähigere ersetzt würden!
Simulation 3
Wenn demnächst der Militärflughafen Trollenhagen seine Arbeit einstellt, sind auch
200 m hohe Anlagen möglich.
Simulation 4
Und jetzt noch ein Blick über die Penzliner Windmühlen auf den möglichen Windpark zwischen Mollenstorf und Ankershagen.